Wie kann ich mich anmelden?

Darüber berät die Berufswegekonferenz der abgebenden Schule. Mit dem "Kompetenzinventar" werden die Stärken und Schwächen der Schülerinnen und Schüler festgestellt. Auf dieser Basis wird dann im Einvernehmen mit den Schülern, Erziehungsberechtigten und anderen Kooperationspartnern entschieden, ob eine Aufnahme in die BVE erfolgen kann. In Einzelfällen kommen die Teilnehmer nach einer Beratung der Agentur für Arbeit oder dem Schulamt zu uns.

Nach einem Bewerbungsgspräch und einer Probewoche findet ein Aufnahmegespräch statt, an dem über die Aufnahme entschieden wird.

Am besten Sie besprechen das Interesse mit ihren Lehrkräften und stellen eine Bewerbungsmappe zusammen.

 

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Schüler ab dem Ende der Hauptstufe aus Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit dem Förderschwerpunkten geistige Entwicklung oder SBBZ mit Förderschwerpunkt Lernen, wenn sie aufgrund der Lernbehinderung voraussichtlich keine Ausbildung im Sinne des Berufbildungsgesetzes machen können. Dieser Personenkreis besucht dann die BVE anstatt eines Berufsvorbereitungsjahres. Dieselben Voraussetzungen gelten für Schülerinnen und Schüler mit Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot, die bereits an Regelschulen unterrichtet wurden.Kooperationspartnern entschieden, ob eine Aufnahme in die BVE erfolgen kann.

 HausFoto